:Nach über 6 Stunden Handballsport in der Niederbühler Sporthalle und zwei Stunden Spielzeit für jede Spielerin standen die Platzierungen fest.

wC-Jugend
Nachdem inzwischen die Förderung des älteste Auswahljahrgangs (2004) nach der DHB-Sichtung auf die nächste Ebene der ARGE-Baden-Württemberg abgeschichtet wurde, spielten erstmals die jungen Mädels lediglich in zwei Jahrgängen den Vergleich der Stützpunkte in Form eines ganztägigen Turniers (Jg. 2006 – Sa / 2005 –So) bei den sehr engagierten Vereinen, bzw. Spielgemeinschaften „JSG Scutro“ in Lahr, bzw. HR Rastatt/Niederbühl in der Sporthalle Niederbühl.

An beide Veranstalter geht ein großes Kompliment für die hervorragende Organisation, Verpflegung und Betreuung aller Beteiligten ! Auch den mitwirkenden Schiedsrichtern/innen an dieser Stelle einmal mehr ein herzliches Dankeschön, für ihr Mitwirken bei dieser großen Jugendveranstaltung.

Zum sportlichen Teil
Hier zeigt sich doch innerhalb der einzelnen Bezirke, bzw. Stützpunkte inzwischen ein recht großes Gefälle der angebotenen Leistungen. So war am Samstag bei den jüngeren Mädels eine „Zweiklassen-Gesellschaft“ festzustellen, wobei die Stützpunkte Rastatt (später Turniersieger), Bodensee und Freiburg mit zahlreichen Handball-Talenten sichtlich dominierten und den übrigen 3 Mannschaften doch deutlich überlegen waren. Insgesamt konnten die beiden SHV-Trainer Arnold Manz und Sonja Pannach aber mit den Leistungen der 2006-er Mädels sehr zufrieden sein. Ein Novum sicherlich, dass sich in diesem Jahrgang fast 10 Links-händerinnen zeigten, die teilweise wie auch auf den übrigen Positionen, eine gute Entwicklungsprognose für kommende Aufgaben erhalten durften. Leider zeigte sich aber auch eine große Lücke bei talentierten Torhüterinnen, die bei diesem Turnier nur phasenweise die Spiele mit entscheiden konnten und aktuell nur wenige leistungsstarke Spielerinnen auf dieser oft spielentscheidenden Position zu sehen waren.

Dies war am folgenden Sonntag beim älteren Jahrgang 2005 dann wesentlich besser, wo vor allen Dingen die beiden Torhüterinnen Carla Fritsch und Amelie Kull ihre Nominierungen für die SHV-Auswahl immer wieder bestätigen konnten. Dafür kam allerdings das spielerische Niveau nicht an die Leistungen der Vorjahre und des Vortags heran und viele Spiele verliefen recht einseitig. Hier setzte sich nach hartem Kampf, nochmals im letzten Spiel, das ausgeglichene Team vom Hegau-Bodensee letztlich durch. Der Stützpunkt Oberrhein konnte leider keine Mannschaft stellen. Für die beiden SHV-Trainer gilt es nun, aus den bisher bekannten Talenten und einigen wenigen neu gesichteten Mädels erneut zwei Auswahlteams zu formen, die im Wettstreit mit den übrigen deutschen Nachwuchsmannschaften im Blick auf die DHB-Sichtungen erneut wettbewerbsfähig sind und die gute Vorstellungen aus den Vorjahren bestätigen können.

Für die beteiligten Stützpunkte heißt es ebenfalls, die Erkenntnisse aus den Turnieren in die Nachwuchs-förderung vor Ort einfließen zu lassen, wo es oft an engagierten und motivierten Mitstreitern fehlt, bzw. die Talente nicht gerade im Überfluss vor den Handball-Hallen zum Zusatztraining warten…

All-Star Team Südbaden, Jhrg. 2006 (Bild: privat)


All-Star Team Südbaden, Jhrg. 2005 (Bild: privat)

Schön, dass es aber genügend Beispiele gibt, dass dort wo Einsatz und Engagement nachhaltig vorhanden sind, auch die Leistungen sich dazu positiv entwickeln.

Ergebnisse der wC-Jugend (2006) beim Stützpunktpokal:
1.Rastatt
2. Hegau-Bodensee
3. Freiburg
4. Offenburg
5. Oberrhein

Die Ergebnisse im Einzelnen:
7:14 Offenburg - Freiburg
18:10 Rastatt - Schwarzwald
15:13 Offenburg - Oberrhein
11:17 Schwarzwald - Hegau-Bodensee
7:20  Oberrhein - Freiburg
16:19 Hegau-Bodensee - Rastatt
18:17 Oberrhein - Schwarzwald
17:16 Freiburg - Hegau-Bodensee
6:21 Offenburg - Rastatt
16:10 Oberrhein - Schwarzwald
6:14 Freiburg - Offenburg
15:20 Hegau-Bodensee - Rastatt

Ergebnisse der wC-Jugend (2005) beim Stützpunktpokal:
1. Hegau-Bodensee 8:0
2. Freiburg 6:2
3. Rastatt 4:4
4. Offenburg 2:6
5. Schwarzwald 0:8
6. Oberrhein (nicht angetreten, keine Mannschaft)

Die Ergebnisse im Einzelnen:
10:11 Offenburg - Rastatt
6:21 Schwarzwald - Freiburg
15:9 Hegau-Bodensee - Offenburg
9:14 Schwarzwald - Rastatt
17:21 Freiburg - Hegau-Bodensee
16:13  Offenburg - Schwarzwald
17:20 Rastatt - Freiburg
24:11 Hegau-Bodensee - Schwarzwald
19:12 Freiburg - Offenburg
10:12 Rastatt - Hegau-Bodensee


wB-Jugend:
Sieger des B-Mädchen Stützpunktpokals wurden die spielstarken Mädchen vom Bezirk Hegau-Bodensee, gefolgt von der Auswahl aus Freiburg-Oberrhein. Der Bezirk Rastatt konnte nach einem höchst spannenden, letzten Spiel einen sehr guten dritten Platz belegen.
Die Plätze vier und fünf belegten dann die Bezirke Offenburg und Schwarzwald. Zusätzlich wurden die 10 tagesbesten Spielerinnen geehrt und ausgezeichnet. (Bilder: Privat)



Ergebnisse der wB-Jugend beim Stützpunktpokal:
Hegau Bodensee 72:47 Tore / 8:0 Punkte
Freiburg 77:56 Tore / 6:2 Punkte
Rastatt 52:51 Tore / 4:4 Punkte
Offenburg 47:58 Tore / 2:6 Punkte
Schwarzwald 39:75 Tore / 0:8 Punkte


Die Ergebnisse im Einzelnen: (Tabelle)
10:11 Offenburg – Rastatt
6:21 Schwarzwald – Freiburg
15:9 Hegau-Bodensee – Offenburg
9:14 Schwarzwald – Rastatt
17:21 Freiburg – Hegau-Bodensee
16:13 Offenburg – Schwarzwald
17:20 Rastatt – Freiburg
24:11 Hegau-Bodensee – Schwarzwald
19:12 Freiburg – Offenburg
10:12 Rastatt – Hegau-Bodensee.

HR Rastatt/Niederbühl

Zum Seitenanfang