Zurück zu den Wurzeln – So könnte man die Situation zur kommenden Runde beschreiben.


Seit 2011 im Jugendbereich und seit 2017 im Herrenbereich als „kleine SG“ zusammen mit den Reserven des TuS Schuttern und des SV Schutterzell spielte der TV Friesenheim, ausgenommen der Damen, in einer Spielgemeinschaft mit den beiden Partnern. Das Ziel der Verantwortlichen des TV Friesenheim war es seit Beginn an zumindest im Herrenbereich eine komplette SG zu bilden um den Handball in der Gesamtgemeinde Friesenheim zu fördern und auf gutem Niveau zu stabilisieren. Nachdem dies in all den Jahren leider nicht realisierbar war, und der TuS Schuttern Ende letzten Jahres die Senioren SG kündigte, hat man sich beim TV Friesenheim für die kommende Runde entschlossen auch die Partnerschaft der Jugendspielgemeinschaft zu kündigen.

Nun gilt es den Neuanfang gut zu starten. Keiner weiß im Moment wann die kommende Runde starten wird, aber schon einmal zu Vorinformation die Mannschaften des TV Friesenheim.

Für den TV Friesenheim Handball werden in der Runde 2020/2021keine Herrenmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Im Jugendbereich werden eine weibliche wie auch männliche E-Jugend sowie eine männliche D-Jugend für den TV Friesenheim in der Runde vertreten sein. – Also zurück zu den Wurzeln.

Im Damenbereich sieht es sehr positiv aus. Mit einer zwar abgebrochenen aber dennoch souveränen Runde hat man als klarer Tabellenführer der Landesliga Nord den Aufstieg in die Südbadenliga klar gemacht. Dass es ein großer Schritt sein wird, das Spiel schneller, härter und doch viel anspruchsvoller sein wird ist den Beteiligten klar, aber dennoch freut sich das Gesamte Team auf die Aufgabe „Mission Südbadenliga“.

Ralf Mättler, der die Damenmannschaft mit Co – Trainer Bernd Goedtler in die Südbadenliga geführt hat, wird nach seinem Wechsel als Damentrainer zur SG Meißenheim/Nonnenweier, dem TV Friesenheim als Trainer nicht mehr zur Verfügung stehen. An Ihn nochmals Dank für die Erfolge, die er mit der Mannschaft gefeiert hat, bzw. für die er sich verantwortlich zeigen darf und viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

Als neuen Trainer für die Damen 1 in der Südbadenliga hat der TV Friesenheim mit Michael Gnädig einen ebenfalls erfahrenen Trainer, der auch selbst höherklassig gespielt hat, verpflichtet. Ihm wünscht der TV Friesenheim an dieser Stelle viel Erfolg mit seiner neuen Aufgabe.

Nach der sehr erfolgreichen Landesliga Runde hat der TV Friesenheim einen großen Zulauf an Spielerinnen bekommen. Mit dem großen Kader, wird der TV Friesenheim für die kommende Runde 2 Mannschaften für den Spielbetrieb melden. Die Damen 2 werden unter dem ebenfalls neuen Trainer Georg Geppert in der Bezirksklasse auflaufen. Auch dieser Mannschaft mit ihrem Trainer wünscht der TV Friesenheim in der kommenden Runde viel Erfolg.

 

Zum Seitenanfang