Am Sonntagnachmittag konnte die 1. Damenmannschaft des TSV Rintheim ihre ersten Punkte der Saison auf ihrem Konto gutschreiben.


Die Damen mussten bei der ebenfalls nicht optimal in die Saison gestarteten SG Saase antreten. Demnach konnten sie sich im Vorfeld durchaus Chancen ausrechnen etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Der gesamte Spielverlauf spiegelte die aktuell ähnliche Leistung der beiden Teams wider, so dass sich zu keinem Zeitpunkt ein eindeutiger Favorit herauskristallisierte. Die ersten sechs Minuten waren ein offener Schlagabtausch, in dem das Heimteam immer ein Tor vorlegte und die Gäste im direkten Gegenzug nachlegten, bis sich die SG in der neunten Minute erstmals mit drei Toren absetzen konnte (9:6).

Dieser Vorsprung konnte im weiteren Verlauf der sehr laufintensiven ersten Halbzeit in etwa gehalten werden, bevor die beiden Teams bei einem Spielstand von 20:16 in die verdiente Pause gingen. In der Halbzeitansprache wurde von Trainerin Michi Grunert vor allem die nicht konsequent genug gespielte Abwehr thematisiert. Die Vorgabe für den zweiten Durchgang waren vor allem ein früheres und bestimmteres Angehen der Gegnerinnen und die dadurch entstehenden Ballgewinne besser zu verwerten als vor der Pause.

Dies konnten die Rintheimerinnen gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erfolgreich in die Tat umsetzen. Zunächst konnten die Gäste auf zwei Tore verkürzen und sich ab der 40. Minute mit einem 4:0 Lauf sogar die erste Führung erkämpfen. Ab diesem Zeitpunkt wechselte die Führung noch einige Male bis zum Unentschieden von 29:29 in der 59. Minute. Die immer stärker gewordene Abwehrreihe des TSV konnte 15 Sekunden vor Schluss nochmals einen Ballgewinn verzeichnen und mit einem punktgenauen Konterpass von Julia Hofmann auf Janna Münst in den letzten Sekunden des Spiels den Sieg perfekt machen.

Die stark gesteigerte Abwehrleistung und der kämpferische Mannschaftszusammenhalt sollen mit in die kommende Partie genommen werden.

Am nächsten Samstag treten die Damen 1 zuhause gegen die TSG Wiesloch an, welche bisher noch keinen Punktgewinn diese Saison verbuchen konnte.

Das Team freut sich auf tatkräftige Unterstützung von den Rängen, um die nächste gute Chance auf weitere Punkte optimal nutzen zu können.

Es spielten: Jakob; Peitler, Rapp (5), Burth, Hofmann, J. (3), Hoffmann, C. (4), Binder (7/5), Kurtz (4), Münst (6), Bauer (1).

HG Saase  TSV Rintheim

Zum Seitenanfang