Der DJK/MJC Sportmanagement e.V. Trier (Trierer Miezen), Absteiger aus der 2. Handball Bundesliga Frauen, wird in der kommenden Saison nicht am Spielbetrieb der 3. Liga teilnehmen.


Der derzeit für den Verein zuständige Insolvenzverwalter teilte der spielleitenden Stelle des Deutschen Handballbundes am heutigen Donnerstagmittag mit, dass der Verein seine Meldung für die 3. Liga Staffel West zurückziehen wird.

Der TVE Netphen, sportlicher Absteiger aus der 3. Liga, ist damit weiterhin für die 3. Liga spielberechtigt und wurde bereits über eine mögliche Teilnahme am Spielbetrieb der 3. Liga informiert. Die notwendigen Unterlagen aus Netphen liegen der spielleitenden Stelle des Deutschen Handballbundes bereits vor.

Über die Staffel-Zuteilung des TVE Netphen wird am kommenden Sonntag im Rahmen der Sitzung der Spielkommission 3. Liga entschieden.

DJK/MJC Trier  Deutscher Handballbund

Zum Seitenanfang