Felix Krüger (r.) kehrt von der HSG Konstanz in die Ortenau zurück. Der ehemalige Jugendspieler des TuS Schutterwald spielt nächste Saison beim TV Willstätt. ©Handball-Server

Die Aussetzung des Spielbetriebs bis Ende Februar wegen der Corona-Pandemie bedeutet für Handball-Drittligist TV Willstätt kein Stillstand. Einen Tag nach dem Trainingsstart 2021 verkündeten die Hanauerländer am Dienstagmittag zwei Neuzugänge für die neue Saison: der Halbrechte Felix Krüger vom Zweitligisten HSG Konstanz und Kreisläufer Lennart (Lenny) Sieck vom Oberligisten TuS Steißlingen.

„Neben dem handballerischen Potenzial haben uns bei den beiden auch die mentalen und menschlichen  Komponenten sowie die absolute Teamfähigkeit überzeugt, sodass beide mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet wurden“, kommentierte Willstätts Handball-Boss Rainer Lusch die Neuverpflichtungen.

Ex-Schutterwälder


Linkshänder Krüger, der die rechte Rückraumseite mit Petar Bubalo und in der Verteidigung den Innenblock verstärken soll, ist in der Ortenau kein Unbekannter. Der 26-Jährige aus Alpirsbach spielte in der Jugend für den TuS Schutterwald, bevor er nach Konstanz wechselte.

Der 22-jährige Lenny Sieck spielt am Kreis und ist der jüngere Bruder von TVW-Torwart Leon Sieck (24). Nächste Saison soll er gemeinsam mit Yannick Ludwig und Marius Oßwald, der dann wegen beruflicher Verpflichtungen nicht mehr hundertprozentig zur Verfügung steht, das Kreisläufer-Trio bilden. 

Zum Seitenanfang