Mit dem Spiel auswärts gegen Serbien endet am Sonntag (18 Uhr, live auf TV24 und SRF zwei) die EM-Qualifikation.


Die Ausgangslage ist spannend – und bietet für den Weg an die EHF EURO mehrere Eventualitäten. Wir haben die Szenarien zusammengetragen.

In der «Schweizer» Gruppe 2 hat Kroatien den ersten Platz bereits auf sicher, und Belgien ist ausgeschieden. Die Schweiz (zurzeit 6 Punkte) und Serbien (4 Punkte) kämpfen um den zweiten Gruppenplatz und damit um die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde im nächsten Januar in Norwegen, Schweden und Österreich.

Das Rennen um den zweiten Platz

Holt die Schweiz am Sonntag in Novi Sad einen Punkt, ist die EM-Qualifikation auf jeden Fall Tatsache. Verliert sie, zieht Serbien in der Tabelle mit sechs Zählern gleich.

Bei Punktgleichheit zweier Mannschaften entscheiden die direkten Begegnungen; bei gleicher Tordifferenz entscheidet die höhere Anzahl erzielter Auswärtstore (analog Europacup). Endet das Rückspiel mit dem exakt gleichen Resultat wie das Hinspiel, entscheidet das Torverhältnis über sämtliche sechs Begegnungen der EM-Qualifikation.

Die Schweiz holt sich den zweiten Gruppenplatz…

…Bei einem Sieg oder einem Unentschieden.
…Bei einer Niederlage mit maximal vier Toren Differenz.
…Bei einer Niederlage mit fünf Toren Differenz, sofern die Schweiz mindestens 24 Tore erzielt.

Die SHV-Auswahl hat das Hinspiel gegen Serbien mit 29:24 gewonnen; und die Schweiz (+14) hat zurzeit die bessere Tordifferenz als Serbien (+2). Endet das Rückspiel mit 29:24 für Serbien, holt sich die Schweiz (dann +9) gegen Serbien (dann +7) aufgrund der insgesamt besseren Tordifferenz über alle Partien den zweiten Platz.

Das Rennen um die besten Gruppendritten

Sollte die Schweiz den zweiten Platz in der Gruppe verpassen, kann sie sich als einer der vier besten Gruppendritten für die EHF EURO qualifizieren. Für die Berechnung dieses Rankings werden nur die Punkte und Tore gegen den jeweils Ersten und Zweiten jeder Gruppe herangezogen. Alle Spiele gegen den Gruppenvierten fallen aus der Wertung.

Darum kann dieses Ranking erst nach Abschluss sämtlicher Spiele in allen Gruppen erstellt werden; alle Partien werden am Sonntag um 18 Uhr angepfiffen. Die Tordifferenz wird dabei eine entscheidende Rolle spielen. Darum zählt für die Schweiz in Serbien so oder so jeder einzelne Treffer.

Schweizer Handball Verband

Zum Seitenanfang